Go
drucker

Die Treppe


Die Treppe hat ein sehr einfaches Konzept. Wer einmal begriffen hat, wie Steine geschlagen werden, wird sofort verstehen, wie die Treppe funktioniert. Treppen frühzeitig zu erkennen und sie als strategisches Mittel einzusetzen, ist aber eine andere Geschichte.

Das Sprichwort lautet: Wer die Treppe nicht kennt, sollte nicht Go spielen.

DefinitionDefinition

Ausgangslage

Beginnen wir also gleich einmal mit der Ausgangslage der Treppe:

Figur 1


Ausgangslage: In Figur 1 ist schwarz am Zug. Schwarz kann den weißen Stein fangen.
Figur 2.1 Figur 2.2

Figur 2.1: Schwarz 1 greift den weißen Stein an. Weiß versucht mit 2 davonzulaufen. Aber (Figur 2.2): ...
Schwarz kann wieder und wieder angreifen...

... irgndwann (vgl. Figur 3) wird Weiß in den Rand laufen.

DefinitionDefinition

Treppe

Kann eine Kette abwechslungsweise von zwei Seiten angegriffen werden und kann sich diese Kette beim Davonlaufen immer nur eine Freiheit holen, so sprechen wir von einer Treppe.


Ist bei einer Treppe keine Hilfe (Treppenbrecher) in Sicht, so sind die Steine unweigerlich verloren.
Figur 3

Weiß am Zug könnte noch auf den mit 'a' markierten Punkt setzen. Das liefert aber keine neue Freiheit.
Schwarz kann im nächsten ober übernächsten Zug alle weißen Steine schlagen.

Doch manchmal naht Rettung.

DefinitionDefinition

Treppenbrecher

Liegt auf dem Weg der Treppe bereits ein Stein, so wird die Treppe frühzeitig beendet. Solche Steine heißen Treppenbrecher.


Wer in die Ausgangslage einer Treppe gerät, ist nicht unbedingt verloren. Liegt auf der Treppe ein eigener Stein, so wird der Verlauf der Treppe unterbrochen. Der mit einem Dreieck markierte Stein in Figur 4 ist ein Treppenbrecher.
Figur 4 Figur 5

Verfolgen wir den Verlauf der Treppe in Figur 5. Nach Weiß 14 steht der schwarze Stein 11 in Atari. Weiß entkommt und kann Schwarz an vielen Stellen Doppel-Atari setzen.

BemerkungBemerkung

Angreifender Treppenbrecher

Treppen können auch vorzeitig beendet werden, wenn ein angreifender Stein auf ihrem Weg liegt.

Der markierte schwarze Stein in Figur 6 garantiert, dass der markierte weiße Treppenbrecher kein Wirkung mehr hat (vgl. Verlauf in Figur 7). Die Treppe kann sowohl vom Verteidiger, wie auch vom Angreifer gebrochen werden.

Figur 6 Figur 7



BemerkungBemerkung

Orte Treppenbrecher

Beachte, dass der angreifende (hier schwarze) Treppenbrecher nicht weiter von der Treppe entfernt sein darf:

In Figur 8 wird der schwarze Treppenbrecher seine Wirkung verfehlen. (Bitte durchspielen: Schwarz am Zug!)
Figur 8 Figur 9 Figur 10

Figur 9 zeigt die möglichen Treppenbrecher. Steht ein angreifender (hier Weiß) oder ein verteidigender (hier Schwarz) Stein auf einem grün markierten Feld, so wird die Treppe zu seinen Gunsten ausfallen. Der Verteidiger hat zusätzlich noch eine weitere Diagonale für Treppenbrecher zur Verfügung. Steht ein verteidigender Stein (hier Schwarz) auf einem blauen Feld, so wird die Treppe auch zu seinen Gunsten ausfallen.

Figur 10: Hat der Verteidiger zwei Diagonalen mehr, um die Treppe zu brechen, so hat aber der Angreifer noch die Möglichkeit, seinen Treppenbrecher hinter den verteidigenden Treppenbrecher zu setzen. In Figur 10 kann Schwarz auf allen rot markierten Stellen einen zweiten Treppenbrecher pflanzen, der die Wirkung des weißen Treppenbrechers aufhebt.

StrategieStrategie

Treppenbrecher gut platzieren

Sobald eine Treppe begonnen wird, sollte so früh wie möglich ein Treppenbrecher plaziert werden. Wähle dazu einen Ort, wo der Treppenbrecher noch eine weitere Funktion hat.

Figur 11 Figur 12 Figur 13

Schwarz hat in Figur 11 soeben mit b eine Treppe begonnen. Weiß wird den Stein verlieren. Weiß kann nun einen Treppenbrecher auf x setzen. Nimmt Schwarz das Opfer a an, so kann Weiß Schwarz auf der anderen Brettseite schwächen.

In Figur 12 schlägt Schwarz den weißen Stein (Er könnte auch einen Treppenbrecher plazieren.). Er muss aber dafür in der rechten unteren Ecke einen Verlust hinnehmen...

... Rettet er die Ecke wie in Figur 13, so kann Weiß die Treppe fortsetzen.

BemerkungBemerkung

Werte pro Stein in der Treppe

Je weiter eine Treppe fortgesetzt wird, umso schlimmer ist es, sie zu verlieren; anders ausgedrückt: umso lohnenswerter ist es, die Steine der Treppe zu schlagen.
Jeder Stein in der Treppe zählt 7 (sieben) Punkte.


www.wintigo.org | Go Club Winterthur (2004-2016) | (© philipp gressly freimann)